Tinatainment & more.

Whoopsi, tja, da war’s schon wieder geschehen – Ich musste wieder einen Blog eröffnen (#Schreibsucht!). Gebloggt habe ich ursprünglich mal so seit 2005, das hatte sich in den letzten Jahren aber irgendwie erledigt, durch die Kommentarkultur bei z.B. Frau Hilde oder teacheridoo bin ich dann doch wieder reingeschlittert in den ganzen Spaß. 😉

Tinatainment ist ein sogenanntes blending (im Deutschen hat das einen komischen anderen Namen, Kofferwort, behauptet Wiki) aus meinem Spitznamen, Tina, und dem guten alten entertainment. Das kommt daher, weil ich mich im Alltag irgendwie oft wie ein Comedian fühle, der für die Unterhaltung seiner Mitmenschen zuständig ist. Passt ja irgendwie auch auf Lehrer, was ich ja zu werden gedenke. 😛 😉

Ansonsten gibt’s jetzt einfach mal ein paar Stichpunkte, von denen ich glaube, dass sie mich beschreiben. Oder so. Achtung, auf die Plätze, fertig, los!

Tina…

  • ist eine „Sabbeltasche“ (Begriff geprägt von teacheridoo). Ganz eindeutig. Muss auf jeden Fall ganz nach oben. Mhpf. Schämt sich nicht dafür! (Ok, vielleicht ein bisschen.)…
  • …kann sich nämlich nie kurzfassen. Also niemalsnie. Ganz schlimm ist das. Und Berichte-Schreiben war dementsprechend eine Qual, als man das irgendwann in der Mittelstufe mal machen musste.
  • hängt irgendwie gern „und so./oder so.“ irgendwo hintendran, weil es sich sonst so unabgeschlossen anfühlt. Weiß auch nicht so recht, wie das kommt. Und so.
  • ist ein totaler, absoluter und ganz dolle extremer Morgenmuffel. Life begins after coffee, people.
  • hat dementsprechend die produktivste Phase auch spät abends/nachts, was mit dem selbstständigen Arbeiten der Uni und später mal so Dingen wie Unterrichtsvorbereitung und Korrekturen vielleicht ganz kompatibel ist, mit einem normalen Alltag allerdings eher weniger. Was doof ist.
  • ist das, was man allgemein als „Nesthäkchen“ bezeichnet. Nämlich ein kleines Nachzüglerkind mit zwei ganz doll großen Schwestern, was einige Vorteile hat.
  • ist ein Sprachenfreak, und findet linguistische Phänomene irgendwie genauso toll und spannend wie Literaturwissenschaft. Bildet damit unter den Kommilitonen irgendwie eine Ausnahme, genau wie mit der Vorliebe für Lyrik.
  • studiert deshalb auch Germanistik und Anglistik. Und will diese Fächer später mal mit dann hoffentlich immer noch genau so großem Enthusiasmus an den Mann Schüler bringen.
  • mag Musik. Atmet Musik. Lebt Musik. Findet Leute komisch, die Musik nicht zum Leben brauchen.
  • spielt deshalb auch Klavier und Gitarre. Und findet irgendwie, dass es dazu gehört, mindestens ein Instrument spielen zu können. Selbst Musik machen ist was Tolles, Leute!
  • liebt Bücher, aber kommt zwecks Studiums nur selten in den Genuss, privat was zu lesen, was ziemlich schade ist. Hat aber eine dicke Literaturliste, die es irgendwann mal abzuarbeiten gilt.
  • spielt Handball, schon ganz doll lange, und kann daher ziemlich zielsicher werfen. Verblüfft und beeindruckt Kinderlein manchmal, wenn sie Kreide oder wahlweise auch Schwämme durch die Gegend pfeffert.
  • arbeitet neben dem Studium noch an einem Gymnasium, in einer Nachhilfe für Hauptschüler und als private nachhelfende Entertainerin. Braucht nämlich ganz doll viel Erfahrung, und außerdem Geld. Hat dafür entsprechend immer mal wieder was zu berichten, was bei einem Blog von Vorteil sein dürfte. 😉
  • verbrachte im ersten Halbjahr 2015 ein wunderschönes Erasmus-Semester in Großbritannien, was sie irgendwie ein bisschen erwachsener gemacht hat und welches sie immer im Herzen tragen wird!
  • fällt grade nichts mehr ein, aber bei Gelegenheit werden hier sicherlich noch Ergänzungen vorgenommen.

P.S.: Wer erkennt eigentlich den schönen Ort auf meinem Header-Bildchen? 😉 Naaaa?

Advertisements

18 Gedanken zu „Tinatainment & more.

    1. tinatainmentia Autor

      🙂 die Älteste ist so um die 15 Jahre älter, die andere ein bisschen weniger.
      Wenn ich fragen darf: Sind deine Töchter und dein Sohn denn von derselben Frau? Ich kenne ganz viele Leute, die so einen Abstand zu ihren Geschwistern haben wie ich, aber das sind dann in der Regel Halbgeschwister, weil eines der Elternteile (oder manchmal sogar beide) mit dem neuen Partner dann auch noch mal Familie haben wollte/n. Bei mir sind’s tatsächlich „Vollgeschwister“ :mrgreen: , das finden die meisten ziemlich ungewöhnlich (nicht, dass ich Halbgeschwister nicht auch cool gefunden hätte 😆 ).

      Antwort
      1. Wortman

        Sind Halbgeschwister 🙂 Es gibt ja oft so Nesthäkchen, wo die Brüder, Schwestern 10 – 20 Jahre älter sind. Da kenne ich auch einige von.
        Seine Halbschwestern sind über 20 Jahre älter 😉

      2. tinatainmentia Autor

        Ja, „der Klassiker“ sozusagen. 😉 Sehr cool auf jeden Fall. Ich bin total froh, dass meine Schwestern diese Schwesterndifferenzen à la Zickenkriege zur Pubertätszeit unter sich ausgemacht haben und ich trotzdem ältere Geschwister habe, die immer Rat wissen, vor allem, weil sie so Sachen wie Abi, Studium & teilweise auch Familiengründung schon hinter sich haben. 😉 Das war/ist immer hilfreich.

      3. Wortman

        Von diesen Hilfestellungen wird mein Kleiner wenig haben, denke ich mal. Die Eine wohnt 750 km und die Andere 450 km entfernt. 😉

      4. tinatainmentia Autor

        Ach, das hat doch heutzutage (und schon gar nicht in 15-20 Jahren!) gar nichts zu heißen. Eine meiner Schwestern wohnt über 1500 km entfernt und es klappt trotzdem – moderne Technik, bezahlbare Flugpreise etc. sei Dank. 😉

      5. tinatainmentia Autor

        Nein, das klappt bei uns ja auch eigentlich nur zu Weihnachten. Es ist trotzdem schön zu wissen, dass sie da ist. 🙂 Das wird deinem Kleinen bestimmt mal genau so gehen. 😉

  1. pimalrquadrat

    Hehe, Sabbeltasche, manchmal glaub ich, dass das noch untertrieben ist. Aber es macht Spaß, nicht zuletzt, weil so viele gescheite Sachen dabei rumkommen. 🙂
    Bücherfreaks sind von vornherein gute Menschen, selbst dann, wenn sie Linguisten sind. 😛

    Antwort

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s