Schlagwort-Archive: lesen

Shorty: Webkamm.

„Frau Studi, was ist ein Webkamm?“, fragt Michael. 

„Öhm, ein was?“

„Webkamm! Das steht hier. Und ich muss ein Attribut dazu finden, aber das kann ich ja nicht, wenn ich nicht weiß, was das ist. Also webt man jetzt damit oder kämmt man damit?“

„Ähm, ich schätze mal, man webt?! Aber… lass mal sehen, was da im ganzen Satz steht…“ (Wieso zur Hölle sollten Sechstklässler zu so einem Wort ein Attribut finden!?)

Ich stehe auf, aber noch bevor ich Michael erreiche, lacht Sven, der neben ihm sitzt, laut auf. „Du bist so ein Idiot!“, ruft er. „Frau Studi, Sie können sich auch wieder hinsetzen. Da steht nicht Webkamm, da steht Webcam.

Advertisements

Exkurs: Mein Leben in Büchern

So, Pi-Er hat mich schon ganz oft dazu nominiert, bei irgendwelchen Bücher-Blogevents mitzumachen 😉 , aber irgendwie war ich meistens zu faul unkreativ. Zumal ich jetzt wirklich nicht viel über Bücher, die mit Sommer zu tun haben, sagen könnte, denn diese Jahreszeit und ich, wir stehen auf dem Kriegsfuß miteinander.
Jetzt aber auf zum ersten Buch-Event bei der Tinalise, juhu! 🙂

(1) Suche dir je eines deiner Bücher für deine Initialien heraus!

Naja, meine Initialien sind ja ganz klar T und S, für Tinalise Studi halt. 😉 Mal sehen…
Ein bisschen ist es ja wie schummeln, dass ich für das ‚T‘ einen Artikel und kein volles Wort nehme, aber das stört ja niemanden. 😛 Ich nehme also hierfür mal The Island of Doctor Moreau von H.G. Wells, einem der Klassiker, die mich an der Uni gleich total gepackt haben. Entstanden im spätviktorianischen Zeitalter, als Darwin gerade seine Thesen veröffentlicht hatte und damit die Welt aus den Fugen gehoben hat, handelt dieses fantastische Werk von Evolution und Wissenschaft, religiöser Verunsicherung und der Frage, wo und wie man die Grenze zwischen Mensch und Tier eigentlich definieren kann.
Weiterlesen