Schlagwort-Archive: Abitur

Reform der Reform zur Prä-Reformzeit

Neulich habe ich mich über diesen Beitrag amüsiert. Baden-Württemberg möchte also zurück zu den Leistungsfächern, was ich wirklich nur begrüßen kann – dieser seltsame Mischmasch von vierstündigen Kursen, die irgendwo zwischen dem, was ich als Grundkurs und dem, was ich als Leistungskurs verstehe, schweben, ergibt für mich wirklich nicht viel Sinn.
Amüsant fand ich, dass ich aus einem Bundesland komme, in dem es drei „Intensivkurse“ à fünf Wochenstunden gibt, was an meiner baden-württembergischen Uni immer eher belächelt wurde, obwohl ich das System wirklich sinnvoll finde (…und mich dieses System, mal ganz am Rande, hervorragend auf das Studium vorbereitet hat!). Und siehe da, plötzlich gilt das als „neues Konzept“, nun denn. 

Ich bin gespannt auf Ende Juni, da soll der Vorschlag angeblich stehen. Nach all den Reformen klingt das doch ein bisschen nach back to the roots – die CDU BaWü spricht wieder von Leistungsfächern; an einer Schule, die sowohl G8 als auch G9 anbietet, gab es neulich ~180 Anmeldungen für G9 und noch ganze fünf für G8. Vielleicht kommt hier auch irgendwann der Vorschlag um G8 1/2 auf und alle sind ganz aus dem Häuschen? 😉

Es bleibt spannend. 

„Wow, das Abi ist schon x Jahre her!“

Another turning point, a fork stuck in the road. Time grabs you by the wrist, directs you where to go. […] For what it’s worth, it was worth all the while.
It’s something unpredictable, but in the end it’s right. I hope you had the time of your life.

Hachja, es ist mal wieder so weit: Mein Abitur jährt sich, zumindest das schriftliche, zum [x]-ten Mal. Und jedes Jahr stehen wir da und denken: „Wahnsinn, was vergeht die Zeit!“
Damals hieß es: „Wow, Abitur. Scheiße, was vergeht die Zeit.“ Und dann ging das immer so weiter: „Wow, schon ein Jahr her. Wow, schon zwei Jahre her. […] Wow, schon x Jahre her.“ Irgendwie gewöhnt man sich da nicht so richtig dran, habe ich das Gefühl. Oder es müssen erst zehn Jahre vergangen sein, …
Weiterlesen