Aus der Versenkung.

Puh, es tut mir leid, aber ich habe tatsächlich derzeit nicht wirklich was zu berichten. Ein bisschen doof fühle ich mich schon, war ich doch letztes Jahr um diese Zeit auch komplett aus der Bloggersphäre verschwunden, weil ich da gerade im Ausland the time of my life erlebt habe und so.

In diesem Jahr sieht das alles ein bisschen anders und weniger erfreulich aus. Stress, weil die (nicht ganz) letzten (…aber doch an einer Hand abzählbaren) Scheine in der Uni erworben werden wollen, was wie immer mit diversen drölfzig Präsentationen, Essays, Protokollen und furchtbar unkooperativen Gruppenarbeiten einhergeht, nebenbei Geld verdient werden will, das dann in diversen Autowerkstätten wieder rausgeworfen werden muss… und so weiter und so fort. Der ganz normale Wahnsinn eben. Dazu ist gerade privat ziemlich was los, ein Chaos, das sich über Monate angebahnt hat und irgendwann auch mal ein Ventil finden musste. Seit gestern ist jetzt glücklicherweise mehr oder minder klar, dass die „große Katastrophe“ (ja, ich neige zu Theatralik, und nein, das finden Beteiligte in der Regel auch nicht cool) doch noch abgewendet werden konnte, aber so richtig wieder auf dem Damm bin ich dann doch nicht.

Deshalb tut es mir leid, aber hier – und auch auf euren Blogs, denn ich bin derzeit auch nur selten am Lesen/Kommentieren – ist es aus diesen Gründen derzeit von meiner Seite aus ziemlich ruhig. 

Ich werde aber schon wieder aus der Versenkung auftauchen. Versprochen. 

Advertisements

10 Gedanken zu „Aus der Versenkung.

  1. pimalrquadrat

    Ohje, hoffentlich ist die Katastrophe nicht allzu schlimm? 😦
    Ich wünsche dir viel Erfolg für die letzte Zielgerade und den Erwerb der fehlenden Scheine, und freu mich darauf, demnächst mal wieder mehr von dir zu lesen. Du findest sicher wieder mehr Zeit und Muße. 🙂
    Ich antworte nachher noch auf die Post, damit bin ich mal wieder im Verzug. 😳

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Das macht nichts, ich war damit ja auch in Verzug geraten, aus den hier genannten Gründen. 😉 Per Mail kann ich etwas mehr dazu sagen, wenn es dich interessiert.

      Antwort
  2. Hauptschulblues

    Es freut mich, dass Sie wieder da sind. Ich habe fast jeden Tag nachgeschaut. Und das Leben – es klingt blöd: Da sind wir Alten auch durch. Ich glaube, Sie meistern das in meisterinnenhafter Manier.

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Oh danke, das ist sehr lieb!
      Da haben Sie natürlich recht, und es wird eben alles immer weiter gehen, Hochs und Tiefs, wie das eben so ist. Vielen Dank für das Kompliment, ob das so meisterinnenhaft wird, bleibt abzuwarten.

      Antwort
  3. teacheridoo

    Ohje ohje, was ist denn da nur los? Ich wünsch Dir nur das Beste, Tinalise. Mögen sich die Wellen und Dramen und Katastrophen schnellstmöglich wieder zur Ruhe legen. *knuff*

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Ach, nichts, was die meisten Menschen nicht auch schon durchgemacht hätten. 😉 Es ist alles nicht so dramatisch, wie es bei mir Drama-Queen klingt :mrgreen: , aber so richtig gut geht es mir eben auch nicht. Danke dir aber, und es freut mich, dass es bei dir so rund zu laufen scheint. 🙂

      Antwort

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s