Schon wieder von Kommilitonen.

Langsam überlege ich mir, eine eigene Kolumne daraus zu machen. „Von dreisten oder einfach schlicht dämlichen Kommilitonen“ oder so. Und wieso wirke ich eigentlich wie ein Magnet auf ebenjene? Habe ich irgendwie Depp für alles oder ask me anything auf meine Facebookprofil-Stirn tättowiert? 

Letztens, kurz vor Mitternacht (!).

Du hast eine neue Freundschaftsanfrage.

Wer’s die Tante denn? Kenn’sch nüschd. Ah, Uni Tinalise. Ah, Tante ist auch Mitglied in der Lehramtsgruppe. Schön für Tante. Kenn’sch trotzdem nüschd.

Du hast eine neue Chat-Anfrage. 

„Hey du ich hab mal so ne Frage… 😀 😀 ich schreib morgen zwei Klausuren. Einmal Bildungspsychologie um 8 und einmal Pädagogische Psychologie um 15 Uhr. Was wäre denn wenn sagen wir mal mir um 10 nach der einen Klausur plötzlich toooootal schlecht werden würde und ich die PP dann nicht schreiben kann? 😀 Gilt das dann? 😀 😀 :D“

Ähm. Hä. 
Erstens: Wer bist du?! Zweitens: Wer denkst du, bin ich? Ein Orakel? Das Studienbüro? Ein Dozent? Gott?
Oder wirke ich auf ominöse Weise einfach so, als sei ich ultra kompetent im Schwänzen von Klausuren!?

„Ähm, keine Ahnung, wieso du mich das jetzt fragst. Ich hab‘ noch nie ’ne Klausur geschwänzt, ist auch nicht besonders klug. Beides ist stofflich doch auch relativ ähnlich. Warum würdest du das ganze dann in einem Jahr nochmal lernen wollen?! Versteh ich nicht, kann dir deine Frage aber auch nicht beantworten. Schätze, solang du einen Arzt überzeugen kannst, gilt alles.“

„Oh mein Gott echt jetzt? Du bist ja eine vorbildliche Studentin 😀 voll krass 😀 jetzt fühle ich mich gleich schlecht hahahahaha :D“

„Es ist halt voll unfaiiir, dass man im Lehramt keine Klausuren schieben darf.“

„Yho, ist halt so. Abgesehen davon bringt dir Schieben ja eh nichts, früher oder später musst du’s trotzdem schreiben.“

„Da hast du auch wieder Recht… will halt aber nicht einfach nur bestehen, ich will schon eine gute Note, sonst zieht das den Schnitt so runter >.<„

„Schon. Psychologie ist aber ein Lernfach, die beiden Vorlesungen zumindest auf jeden Fall. Also isses ja nicht so, als läge das nicht in deiner Hand. Aber 8 Stunden vor Klausurbeginn wird’s wohl etwas eng.“

„Ohhh das ist so lästig. Und beide Vorlesungen haben auch sooooo viele Folien!!!“

Tja. Arme Tante. So als stinkfauler Student hat man’s aber auch einfach nicht leicht. 
Entgegen der weitverbreiteten Meinung: nicht mal im Lehramt. Schade.

(P.S.: Es handelt sich zufälligerweise um dieselbe Kommilitonin, die gerne ein Seminar bei N.N. belegt hätte…)

Advertisements

11 Gedanken zu „Schon wieder von Kommilitonen.

  1. pimalrquadrat

    XD

    Naja, sieh es mal so: Das ist alles Vorbereitung auf das Leben als Lehrerin. „Müssen wir Überschriften unterstreichen? Zählt Rechtschreibung auch? Müssen wir bei Zitaten die Seite angeben? Und wenn ich meine Lektüre vergessen hab?“ :mrgreen:

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Ja, aber da ist der Punkt eben, dass das Schüler/Kinder sind, und du als Lehrer auf der anderen Seite/auf einer anderen Ebene stehst und die Schüler (zumindest die Kleinen) in dem Fall WIRKLICH denken, dass du alles weißt. Öh, naja, solche Dinge weiß man dann ja auch. :mrgreen:
      Hier handelt es sich ja aber nicht um Schutzbefohlene, um die ich mich kümmern muss, sondern um Kommilitonen. Vielleicht nicht im gleichen Fachsemester, aber an sich stehen wir auf der gleichen Stufe. Und diese Menschen sind volljährig, wahlberechtigt und sonst was und haben (zumindest offiziell) alle Abitur. Das kann’s doch dann nicht sein, oder?! *seufz*

      Antwort
      1. pimalrquadrat

        Natürlich, es ist nicht ganz vergleichbar. Aber es bereitet darauf vor. 😉
        Und, ganz ehrlich, manche Schüler sind auch mit 18 nicht viel weiter. ^^

        Solche Kommilitonen erklären vielleicht, warum mehr und mehr Leute zwischen 18 und 25 noch nach Jugendrecht verurteilt werden, von Reife ist da echt weit und breit nichts zu sehen.

  2. Herr Quer

    Müssen wir das abschreiben?
    Und wenn ich beim ersten Referatstermin krank bin und beim zweiten mein Drucker kaputt ist?
    Sollen wir das nur lesen oder auch die Aufgaben unter dem Text machen?
    Was machen wir heute?

    Aber bei 9. Klässlern ist das irgendwie verzeihlicher als bei Kommilitonen. Da kann ich aus eigenem Erleben sehr gut nachvollziehen, das das Verständnis manchmal nicht ausreicht um das Lächeln aufrecht zu halten.

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Ja, eben. Das ist bei Schülern einfach noch mal was anderes. Aber ich bin doch nicht der allwissende Depp für meine „Kollegen“, und dabei handelt es sich ja, wie oben erwähnt, um volljährige Menschlein mit Hochschulreife. Wo letztere herkommt, das fragt man sich allerdings manchmal wirklich… Ich weiß schon, warum man den Begriff kaum noch benutzt. :mrgreen:

      Antwort
  3. Hauptschulblues

    „Und wieso wirke ich eigentlich wie ein Magnet auf ebenjene?“
    Liebe Tina, ich habe Sie seit 2 Jahren (oder mehr? oder kürzer?) immer als sehr kompetent und zielgerichtet im Blog empfunden.
    Ich nehme an, das strahlen Sie auch durch Ihr Auftreten und Ihre Äußerungen aus. Ja – darauf fliegen diese unselbstständigen Mitstudierenden.
    Grenzen Sie sich ab. Leute wie die oben Beschriebene müssen allein durchkommen oder nicht.
    An den Schulen haben wir dann oft das Problem, dass sehr unselbstständige oder/und faule Junglehrer auftauchen, die eine Schule schwer beuteln.

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Oh, danke für die lieben Worte, da werde ich glatt rot! 😳 🙄
      (Ich glaube übrigens, es dürften bald 2 Jahre sein, ja. 😉 )

      Ja, wie sagt man so schön? Man kann nicht alle retten. 😉 Außerdem sehe ich das auch so, es sollte einfach auch nicht jeder Depp (anders kann ich das in diesem Fall nicht ausdrücken) Lehrer werden. Wie es solche Menschen dann trotzdem immer wieder durchs 1. Staatsexamen (und im Extremfall auch noch durchs Referendariat!) schaffen, ist mir wahrlich ein Rätsel, denn ich selbst mache mir dahingehend einen riesigen Stress, weil ich beides als richtig große Herausforderungen ansehe. Naja. Kann man nichts machen.

      Auf jeden Fall vielen Dank für die positive Einschätzung, das freut mich sehr!

      Antwort
  4. Maggy

    Es erstaunt mich nicht wirklich, dass das die N.N.-Person ist. So ein kindisches und unreifes Verhalten erlebe ich bei mir im Studiengang auch öfters. Zumindest bei uns greift dann aber meistens die natürliche Auslese. Wenn man schon bei der ersten Klausur sagt, dass das so viel zu lernen ist und für die ersten 10 Kapitel um die 7 Wochen hatten, dann frage ich mich oft, wie sie in den drei Wochen bis zur nächsten Klausur (und da liegen auch noch Feiertage drinnen) 10 weitere Kapitel lernen wollen, wo einmal durchlesen sicherlich nicht reicht.

    Antwort

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s