Vom Gedächtnis.

Nach über einem Jahr Auszeit kehrt die Tinalise zurück an die Schule. Also nicht so allgemein, denn sie war ja gerade im Praxissemester an der Schule, aber eben zurück zur Tinalise-Schule, um dort nicht 25 Std./Woche für 0 Euro abzuhängen, sondern viel weniger Stunden für viel mehr Euro. 

Auf dem Flur begegnet man schon ein paar bekannten Gesichtern. „Frau Studiiiiiiiiiiiiiiiiii!“ und „Kennen Sie mich noch?“ – „Und mich?“ schallen mir entgegen, dicht gefolgt von „Können Sie mal unseren Raum aufschließen?“

Achja. Das ist so eine Sache, das mit dem „noch kennen“. Ich glaube, die Schüler, die ich im Praxissemester unterrichtet habe, würde ich in einem Jahr alle noch kennen. Aber die Kids an der Tinalise-Schule unterrichte ich ja nicht, sondern passe nur auf die Schäfchen auf. Und außerdem ist das ja so lange her und da waren ja so viele andere Schülernamen dazwischen und überhaupt… 

Nee, genau genommen fällt es mir sogar schwer, jetzt durchzublicken, wer in welcher Klassenstufe ist. Von Namen ganz zu schweigen, aber die kommen schon wieder, wenn ich mit den Kids wieder zu tun habe, denke ich mir.

Was lustigerweise bereits 10 Minuten später der Fall ist. Aha, Sechstklässler sind das jetzt also. Stimmt. Auf Namen komme ich immer noch nicht. Bis…

Bis mir einer der oben genannten, frech grinsenden „Kennen Sie mich noch?“ Kandidaten so dermaßen auf die Nerven geht, dass es ganz natürlich kommt, als wäre ich nie weggewesen… 

„Adrian, jetzt halt doch mal die Klappe und konzentrier dich auf dein Zeug!“ höre ich mich sagen. Adrian. Genau. Wie konnte ich das nur vergessen… Aber schön, dass sein Verhalten den Namen wieder getriggert hat.

Adrian schaut mich fassungslos an. „Krass, woher kennen Sie meinen Namen?!“ – „Wir hatten doch letztes Jahr schon mal das Vergnügen.“ – „Abo, aber das war … also das war … sogar noch so vor 2015! Locker! Also vor ungefähr 100 Jahren!“ 

Ein Mädchen, dessen Gesicht mir ebenfalls bekannt vorkommt, schaut mich strahlend an. „Gell Frau Studi, Sie und die Frau H., Sie vergessen einfach nie irgendwelche Namen! Voll kraaass!“

Ja. Absolut. Voll krass, wenn mir dann irgendwann auch dein Name wieder einfällt, Liebes… 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Vom Gedächtnis.

  1. pimalrquadrat

    Abo Frau Studi, wasn ihr Geheimnis? 😀
    Ich hab bei mir gemerkt, dass ich wahnsinnig räumlich und zeitlich denke, wenn es um Namen geht. Schüler XYZ? Keine Ahnung, wie der heißt. Wenn ich aber weiß, dass der um 9:45 in Raum 217 vorne rechts sitzt, dann komm ich drauf, dass das Bastian ist. Erst nach ein paar Wochen, schlimmstenfalls Monaten, klappt das auch spontan. ^^‘

    Antwort

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s