Germans usually speak English.

Sicher in London gelandet, gleich habe ich es geschafft, gleich bin ich wieder offiziell in Großbritannien…

…wäre da nicht die lange Schlange an der Einreisegrenze/Passkontrolle. Und vor mir drei deutsche Mädels mit indischer oder pakistanischer Abstammung, oder so. Jedenfalls aber mit deutschen Personalausweisen.

Schon vorher kann man beobachten, dass die Beamten eigentlich alle ganz easy drauf sind – alle, bis auf einen. Der checkt ungefähr zehn mal zwischen Gesicht und Passbild und macht auch sonst einen recht grimmigen Eindruck. Zwei der drei Mädels sind schon durch, sie waren bei den netten Beamten.
Als es heißt „Next, please“ und das dritte Mädel an der Reihe ist, ist nur der grimmige, skeptische Beamte frei, der irgendwie niemanden gerne ins Vereinigte Königreich einreisen sieht, wie es scheint. 
Tapfer, aber schüchtern begibt sich das Mädchen zum Schalter. Ich warte, denn ich bin in der Reihe ja als Nächste dran, circa zwei Meter hinter ihr.
Der Beamte schaut skeptisch gefühlte 50 Mal zwischen dem Mädchen und dem Perso hin und her. Irgendwie scheint er ihr nicht so recht zu trauen. „So… and you’re claiming you’re German.“

Wait, what?! Kauft er ihr jetzt etwa nicht ab, dass ihr Perso echt ist? …nur, weil sie eben offensichtlich südasischer Abstammung ist? Ich glaube, ich höre nicht recht.

„Ähh… yes…“, stammelt das Mädchen.

Der Beamte bleibt skeptisch. „Where did you fly from?“

„G-Germany.“

Er verdreht die Augen. „Yes. Which part?“

Falls das Mädchen normalerweise ein bisschen Englisch kann, hat sie das in diesem Moment alles vergessen. Sie versteht nicht, was er von ihr will. „You know, problem is, you claim to be German. But Germans usually know English. And you don’t even know which part of Germany you flew from.“

Achso! Germans usually know English! Sämtliche Deutsche, die kein Englisch können, werden mit sofortiger Wirkung ausgebürgert. Kannjanichsein, hier!

Das Mädchen macht große Augen und sieht aus, als sei sie den Tränen nahe – oder der Panik. Sie fuchtelt mit den Armen wild rum, zeigt auf die beiden anderen Mädels und stammelt was von sister

Der Beamte spricht jetzt mit ihr, als sei sie gehörlos, sehr alt oder sehr schwer von Begriff. Oder alles auf einmal. Er unterstützt seine Frage mit Gesten: „WHEEEEERE DID YOU FLYYY FROOOOM TO GET HEEEEERE?“
Ich glaube, das Mädchen weiß gar nichts mehr. Vermutlich nicht mal mehr ihren Namen. Der Beamte schaut immer grimmiger drein. Ich beschließe, mich einzuschalten, auch wenn man sich normalerweise vielleicht nicht gerade einmischen sollte bei Grenzkontrollen.

„She flew Lufthansa from Munich“, sage ich.
Jetzt richtet sich der skeptische Blick gegen mich. „And how do you know that?“ Dämliche Frage, denke ich. „We were on the same plane.“

„See?“, sagt der Beamte wieder an das verschüchterte Mädchen gerichtet, das mich anschaut, als wäre ich ein Alien. „She’s German and SHE knows English!“ Ähm, ja. Quod erat demonstrandum, oder so.

„Alright, then. Welcome to the United Kingdom.“ Das Mädchen atmet erleichtert auf und ergreift die Flucht Richtung baggage reclaim

Und glücklicherweise wird in diesem Moment auch der Schalter neben dem grimmigen Beamten frei, und keine 30 Sekunden später befinde ich mich – endlich wieder auch offiziell – in Großbritannien.

Advertisements

15 Gedanken zu „Germans usually speak English.

  1. pimalrquadrat

    Oh yes, every German knows English!? I’ll never forget how Benedict XVI spoke English. XD
    Bu, wait, we emmigrated him to Italy, didn’t we? 😀

    Öhm, sorry, falsche Sprache… 😳
    Wow, da hat die arme aber echt einen miesen Typen erwischt, damals bei mir hat der kaum draufgeschaut und mich durchgewunken.

    PS: Mails gibts heute Abend. 😉

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Dabei war Benedict ja auch ein älterer Herr, und früher war Englisch ja nun mal auch kein Pflichtprogramm in den Schulen. 😉
      Schlimmer ist’s, wenn du dir anguckst, wie z.B. Sara im Dschungelcamp Englisch spricht xD, aber wahrscheinlich schaust du dir sowas Niveauloses gar nicht erst an. 😛

      Joar, ich wurde auch durchgewunken. Ich konnte aber auch Englisch, was mich sehr Deutsch macht offensichtlich… 😀

      Antwort
  2. Herr Quer

    Ich hab mal ein Jahr in Schottland studiert. Wenn man versuchte, den zerkauten Slang der Glasgower Eingeborenen mit der schüchternen Bitte, doch etwas langsamer zu sprechen, weil man German sei zu bremsen wurde der Einwand geflissentlich ignoriert und mit unveränderter Geschwindigkeit weiterpaliert. Sobald sie jedoch auch nur den Verdacht hatten, dass ihr Passagier Spanier oder Franzose sei, verfielen sie in eine art überartikulierte Babysprache mit Händen und Füssen, jederzeit bereit Dinge notfalls auch aufzumalen.

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Hahaha, tja, Germans usually speak English… and all of its varieties! 😉
      Puh, das stelle ich mir echt auch anstrengend vor. Schottland ist ja schön, aber sprachlich recht schwierig, oder?

      Antwort
  3. Herr Quer

    Die internationale Community war toll und die Umgangsprache in der Uni durch die bunte Mischung gut verständlich. Nur die Taxifahrer, die hatten einen eigenen Code. Es gab irgendwie nur 3 Fragen, die auf einer Taxifahrt gestellt wurden: „Wo kommst du her?“ „Bist du Deutscher?“ „Wie findest du unser Wetter?“ Anhand der Länge des zerkauten Geschwurbels konnte man dann auf irgendeine davon antworten, das hat immer funktioniert

    Antwort
  4. singendelehrerin

    OMG – welch unglaubliche Geschichte! :mrgreen: Das sollte ich unbedingt meinen Schülern mal verklickern! 😀

    Tja, ein Lothar Matthäus hätte es bei dem Beamten wohl auch schwer bei der Einreise… 😉

    Off-topic: From Munich? Kommst du auch aus meiner Gegend? 🙂

    Antwort
    1. tinatainmentia Autor

      Ja, Wahnsinn, oder? Ich habe mir auch vorgenommen, mir diesen Satz zu merken – „Germans usually speak English.“ :mrgreen: Frei nach dem Motto: „Ihr wollt doch nicht, dass am Ende eure Nationalität angezweifelt wird, wenn ihr ins Ausland reist, nur weil ihr kein Englisch könnt, oder?“ :mrgreen:

      Ja, da hätte es vermutlich so manch einer schwer. Auch wenn ich schon eher denke, dass er skeptisch ob ihres Äußeren war, weil sie nicht sonderlich „German“ ausgesehen hat, und das mit dem Englisch nur vorgeschoben wurde… Doof, sowas. Aber ich habe sie ja heldenhaft gerettet, meine gute Tat des Monats! :mrgreen:

      @Munich: Nein, leider nicht. 😉 Ich dümpele im Nachbarbundesland rum normalerweise, da ist es auch ganz schön. 😛

      Antwort
      1. tinatainmentia Autor

        Mit Wien stand ich kurz auf der Leitung, dann hab ich’s kapiert. 😉 Nee nee, nicht Nachbarland, nur NachbarBUNDESland. Schon noch in Tschörmäny, wo man English spricht! 😉

      2. tinatainmentia Autor

        🙂 Macht ja nichts. Ich hatte das ‚v‘ in ’safe‘ ja auch überlesen. 😛

        Nach Wien kann man übrigens, wenn man Myriade besuchen möchte. 🙂

  5. Frau Henner

    😀
    Diese Geschichte muss ich gleich Lucy erzählen, dann übt sie gleich noch mal freiwillig ihre Vokabeln. Aber ehrlich – ich hätte möglicherweise vor Schreck auch völlig auf dem Schlauch gestanden! Ich kann ein bisschen Englisch – so in der Theorie, aber ich hatte leider fast noch nie mit Muttersprachlern zu tun. Nur einmal in Frankreich, da traf ich einen netten Mann, der mich auf ein Getränk einlud und wir parlierten auf Englisch, weil wir beide keine Franzosen waren. Da muss man also nach Frankreich fahren, um Englisch zu sprechen – wie du nach England, um Französisch zu lernen ;-)!

    Antwort

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s